Die Stadt

Obernkirchen, einst Overenkerken – ist die Geisterstadt im Schaumburger Land (Landkreis Schaumburg) knapp 50 Kilometer von Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover entfernt. Hier werden die berühmten Bürgersteige hochgeklappt, da pfeift´s durch die Gassen und das ganz sicher nicht wegen dem Hans Dampf.

Hier ist nix los. Wirklich gar nichts! Mir ist jetzt schon langweilig beim Schreiben. Jedes zweite Haus ist ein Leerstand. Früher gab es halb Mann halb Ross, Ernst ihm seine Family, eine Quelle für Haushaltswaren und sogar einen Schlecker. Heute ist die Bergstadt tot. So tot wie Dr. August Oetker, dessen Geburtshaus an der Friedrich-Ebert-Straße steht.

Komisch ist nur, dass Obernkirchen so wunderschön ist. Die alten Fachwerkhäuser mitten in der Innenstadt. Die vielen spannenden Persönlichkeiten, die hier leben. Das Stift samt Sankt-Marienkirche. Der Marktplatz, der Sparkassen-Esel, der Kirchplatz, die Stadtbücherei…

Also! Alles nur Fassade: Komm´ doch mit! Ich nehme Dich mit auf eine Reise durch meine Heimat…

Sandra Walschek

Hinterlasse eine Antwort